Home  |  Sponsoren  |  Presse  |  Kontakt  |  Impressum
Mittwoch, 18. Oktober 2017
365-Entdeckungen Startseite
Deutsches Meeresmuseum

Das Deutsche Meeresmuseum: ein Museum, vier Standorte

Im Jahr 1951 als städtisches Natur-Museum von Prof. Otto Dibbelt in den Räumen des ehemaligen Katharinenklosters in Stralsund gegründet gegründet, hat sich das Deutsche Meeresmuseum in den 60 Jahren seines Bestehens zu einem international anerkannten Museum entwickelt.


In seiner Konzeption ist es eine außergewöhnliche Einrichtung, denn weltweit widmen sich nur wenige Museen so speziell und umfassend der wissenschaftlichen Bearbeitung und musealen Darstellung des Lebensraumes Meer.


Das spiegelt sich auch in den vier unterschiedlichen Standorten und ihren Themenschwerpunkten wieder: Vom MEERESMUSEUM mit seiner inhaltlich breit gefächerten Ausstellung und seinen Aquarien, über das OZEANEUM mit dem Schwerpunkt nördliche Meere, über das NAUTINEUM mit seinen Großexponaten bis hin zum NATUREUM mit seinem Bezug zur lokalen Fauna und Flora, zeigt es die ganze Bandbreite der Meeresforschung mit allen ihren Aspekten.


Deutsches Meeresmuseum ist aber auch eine gesamtdeutsche Erfolgsgeschichte, denn inzwischen gehört es zu den fünf meistbesuchten Museen in Deutschland, das OZEANEUM, der jüngste der vier Standorte, wurde 2010 zum Europäischen Museum des Jahres gekürt.


Logo des Meeresmuseum Logo Ozeaneum Logo Nautineum Logo Natureum