Home  |  Sponsoren  |  Presse  |  Kontakt  |  Impressum
Mittwoch, 18. Oktober 2017
365-Entdeckungen Startseite
Ozeaneum

OZEANEUM Stralsund - eine Unterwasserreise durch die nördlichen Meere

Bilder zum Vergrößern anklicken!

Am 11. Juli 2008 eröffnete Bundeskanzlerin Angela Merkel auf Stralsunds Hafeninsel mit dem OZEANEUM einen weiteren Standort des Deutschen Meeresmuseums.

Die Aquarien zu den nördlichen Meeren im OZEANEUM und die farbenfrohen Tropen- und Mittelmeeraquarien im traditionsreichen MEERESMUSEUM machen Stralsund zum Spitzenreiter der Meerwasseraquarien in Nordeuropa. Im Mai 2010 wurde das OZEANEUM als „Europas Museum des Jahres 2010“ ausgezeichnet.  


Das OZEANEUM beschreibt eine europaweit einzigartige Reise durch die Unterwasserwelt der nördlichen Meere: Die Entdeckungstour im Ostseeaquarium beginnt mit dem Stralsunder Hafenbecken. Durch die Boddengewässer und Seegraswiesen vorbei an der Kreideküste und durch die Schärensee Skandinaviens erlebt der Besucher die vielfältige Flora und Fauna des Meeres vor unserer Haustür.    


Die Schaubecken im Gebäude „Nordseeaquarium“ zeigen die Lebensräume der Nordsee, des Nordatlantiks und des Polarmeeres. Das größte Becken im OZEANEUM fasst 2,6 Mio. Liter Wasser und zeigt Schwarmfische, Ammenhaie und Rochen im offenen Atlantik.  


Wahrlich atemberaubend ist die gemeinsam mit Greenpeace umgesetzte Ausstellung „1:1 Riesen der Meere“: Über die gesamte Raumhöhe schweben Nachbildungen von Walen und Großfischen in Originalgröße. Das größte Exponat ist die Nachbildung eines Blauwals mit einer Länge von 26 Metern.  


Eine neue Hauptattraktion sind Humboldt-Pinguine, die pünktlich zum zweiten Geburtstag des OZEANEUMS im Juli 2010 ihr neues Zuhause auf der Dachterrasse des Museums bezogen haben.  


Zur Webseite des OZEANEUM Zur Webseite des Ozeaneum
Öffnungszeiten
Juni bis Sept.
9.30 - 20.00 Uhr
Okt. bis Mai
9.30 - 18.00 Uhr
31. Dezember
9.30 - 15.00 Uhr
24. Dezember
geschlossen